Ein Auge für’s Geschäft

Diese beiden Unternehmen haben ein Auge für’s Geschäft. Stefan und Michael Krolls Unternehmen „Optima Pharmazeutische GmbH“ stellt im MABP Medizinprodukte im Bereich Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und Allergologie her. Optiker Christian Geppert sorgt mit seinem Geschäft „Optik Geppert“ für einen klaren Blick in Hallbergmoos.

Optima Pharmazeutische: Experten bei trockenen Augen

Zum Weinen gut: Das 1984 gegründete Unternehmen Optima Pharmazeutische GmbH entwickelt, produziert und vertreibt Medizinprodukte im Bereich der Augenheilkunde, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Pneumologie. Zu den bekanntesten Produkten des mittelständischen Familienunternehmens gehört Tears Again. Eine Produktlinie, die gereizte und trockene Augen behandelt. Das Arzneimittel ahmt den natürlichen Tränenfilm nach und sorgt somit bei Kontaktlinsenträgern, zugempfindlichen und frisch gelaserten Augen für Linderung des Juckreizes.

Optima Pharmazeutische GmbH ist ein Neuling im MABP. Erst Juli vergangenen Jahres verlegte das inhabergeführte Unternehmen seinen Hauptsitz in den Business Park. Dort beschäftigen die beiden Geschäftsführer Michael und Stefan Kroll derzeit zehn Mitarbeiter.

Augenoptik Geppert: Der Mensch im Mittelpunkt

Seit mehr als 30 Jahren ist Christian Geppert Optiker aus Überzeugung. Seine Arbeitsdevise: „Jeder Kunde bekommt bei uns, was er wirklich braucht.“ Nach einigen Jahren Berufserfahrung, gründete er 1996 seine eigene Augenoptik „Optik Geppert“ in Hallbergmoos. „Der Mensch ist der Mittelpunkt bei uns“, sagt der Augenoptikmeister. Sein breites Sortiment reicht von klassischen Brillenmodellen, über Holzbrillen, die in Freising gefertigt werden, Sportbrillen, Kontaktlinsen und PC-Brillen bis hin zu Spezialbrillen. Christian Geppert hat sich unter anderem auf „Low Vision“ spezialisiert. „Low Vision“ bezeichnet eine Sehbehinderung, bei der Betroffene nur noch über ein bis zwei Prozent ihrer Sehstärke verfügen. Die Kunden sind nahezu blind. Christian Geppert sucht in Zusammenarbeit mit ihnen die passende Sehhilfe, die die verbliebene Sehstärke unterstützt, seien es Lupen, Lupenbrillen, Spezialgläser oder Kontraststeigerungslösungen.

Augenoptik ist ein Vertrauensgeschäft, sagt Christian Geppert. Deshalb nimmt seine Kundschaft auch weite Wege in Kauf. Neben Hallbergmoos und Umkreis, kommen Kunden aus München und Freising in seine Augenoptik. „Einen guten Optiker zu finden, ist wie mit einem Friseur. Haben Sie mal einen gefunden, bei dem es nicht nur auf professioneller Ebene, sondern auch menschlich passt, wechselt man nicht mal eben so“, sagt eine ältere Kundin im Geschäft.

Für die kommenden Trends sieht Geppert die Gestelle wieder etwas größer: „Die Modelle werden wieder etwas größer und farbenfroher. Auch für Männer. Und Metall als Rahmenmaterial ist im Kommen.“

 

Bildmaterial © Unsplash

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: